Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.054 mal aufgerufen
 19. Kapitel
D! Offline



Beiträge: 9

13.08.2005 18:13
verse 1 - 12 antworten

1 Als Jesus fertig war, machte er sich in Galiläa vom Acker und zog in die Kante von Judäa, irgendwo am Jordan.
2 Ne Masse von Leuten rannte ihm nach, und er machte ihre Kranken wieder gesund.
3 Ein paar Typen von der religiösen Elite wollten ihn wieder linken und fragten ihn: "Darf sich ein Mann aus jedem x-beliebigen Grund von seiner Frau scheiden lassen ?"
4 Jesus antwortete :"Ich dachte immer, ihr kennt euch so gut aus in der Schrift. Da steht doch, dass Gott am Anfang Mann und Frau geschaffen hat. Er sagte doch, dass
5 der Mann seine Eltern verlässt um seine Angebetete zu heiraten. Nach der Hochzeit sind die beiden so eng miteinander verbunden,
6 dass sie echt eins sind und nicht mehr zwei unabhängige Personen. Und was Gott verbunden hat, das soll kein Mensch mehr trennen."
7 Aber die Typen bohrten weiter : "Wieso hat old Mose dann gesagt, dass der Mann nur ne Scheidungsurkunde zu schreiben braucht, wenn er seine Alte los werden will ?"
8 Darauf Jesus: "Weil Mose genau wusste, wie scheisse ihr drauf seid. Früher war das mal anders.
9 Ich sag es euch : Jeder der sich von seiner Frau scheiden lässt, bricht die Ehe. Mit einer Ausnahme : wenn die Frau mit nem anderen bumst."
10 Dazu meinten dann die Jünger: "AuWeia, wenn das so krass ist, dann sollte man das mit dem Heiraten doch besser ganz knicken."
11 Anwort Jesus: "Was ich jetzt sage, schnallen nur die, die Gott dazu befähigt.
12 Es gibt Leute, die kriegen das mit Beziehung und Ehe von Geburt an nicht hintereinander. Andere sind so misshandelt worden, dass sie dadurch nicht mehr für Ehe taugen. Und wieder andere pfeifen drauf, weil sie lieber den ganzen Tag mit Gott abhängen wollen. Wer's rafft, der richte sich danach."

JohnWindow Offline

Luthergrad

Beiträge: 17

27.12.2005 10:56
#2 RE: verse 1 - 12 antworten

Ich hab mir deinen Vorschlag nicht ganz durchgelesen, aber Vers 12 gefällt mir persönlich besser als das Original.
Ich glaube es geht in Vers 12 nicht um Kinder kriegen, sondern um Ehefähigkeit.
Ich wollte diesen einen Vers eigentlich selbst noch neu vorschlagen, aber hier ist ja schon ein ganz guter.

«« Mat 19, 24
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor