Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.998 mal aufgerufen
 5. Kapitel
Eleasar ( Gast )
Beiträge:

03.08.2005 15:24
5. Kapitel antworten

1 Als er die ganzen Leute sah stieg er auf den Berg, er setzte sich hin und seine zwölf besten Freunde setzten sich zu ihm. 2 Er fing an allen die da waren zu erzählen: 3 Die die merken wie wenig sie Gott bieten können können sich freuen, denn sie bekommen viel im Himmel. 4 Die Traurigen werden von Gott getröstet werden 5 Die Sanften können sich auch freuen, denn ihnen wird auf der Erde viel gehören. 6 Die die Gerechtigkeit wollen werden sie bekommen. 7 Die die anderen helfen werden auch Hilfe bekommen, aber echte Hilfe von Gott. 8 Die die echt nichts angestellt haben, die ein reines Gewissen haben, können sich freuen, sie werden Gott erkennen. 9 Die die für Frieden sorgen (auch im Kleinen) wird Gott Engel nennen. 10 Wer wegen Gerechtigkeit verfolgt wird wird im Himmel Top sein. 11 Wenn man euch wegen mir verarscht, verfolgt und blöde anmacht freut euch lieber. 12 Freut euch wirklich denn ihr bekommt einen verdammt hohen Lohn im Himmel, genauso wie die Propheten damals 13 Ihr seid nämlich das Salz der Erde. Auch Salz kann lasch werden, und dann? Dann schmeisst ihr es weg und es wird zertreten. 14 Ihr seid auch das Licht der Welt. Eine Stadt auf dem Berg lässt sich nicht übersehen. 15 Wer macht schon eine Lampe an und legt sie in einen Schrank, sie soll schließlich leuchten und das Haus hell machen. 16 So sollt ihr auch leuchten vor allen anderen, alle sollen eure Werke sehen und damit Gott erkennen und ihn dann auch anbeten 17 Glaubt ja nicht ich bin gekommen um die alten Gesetze und Propheten abzuschaffen, ich werde sie erfüllen. 18 Glaubt mir eins: Solange die Erde noch da ist wird nichts aus dem alten Gesetz gestrichen. 19 Wenn jemand auch nur eins der Gesetze abschafft wird er der Depp im Himmel sein, wer sie aber einhält und auch weitersagt der wird der verdammt groß im Himmel sein. 20 Und ich sags euch noch mal, wenn ihr nicht um einiges besser seid als diese ganzen Pfaffen könnt ihr den Himmel vergessen. 21 Ihr wisst ja was man früher gelehrt hat: Ihr sollt nicht töten, wers aber doch tut steht steht vor Gottes Gericht 22 Ich setz noch einen drauf: Wer nur sauer auf seinen Bruder ist steht schon vor Gericht, wer ihn Idiot nennt oder verflucht genau so. 23 Wenn Du gerade dabei bist ein Opfer für Gott zu bringen und es fällt Dir ein, ein Bruder hat was gegen dich 24 dann lass es, klär erst die Sache mit deinem Bruder und dann komm mit dem Opfer.25 Falls Du mit jemanden vor Gericht (jetzt das Gericht auf der Erde) ziehst, einige dich am besten vorher, sonst kann es durchaus passieren dass du im Knast landest. 26 und ich sags dir ganz klar: Du kommst nicht eher raus bis du nicht alles bezahlt hast. 27 Ihr habt auch gehört: Treibt es nicht mit einer anderen 28 Auch hier setze ich einen drauf: Wer nur eine andere ansieht und sie sich im Bett vorstellt ist schon fremdgegangen. Das gilt auch für Frauen 29 Wenn du mit dem rechten Auge Scheiße baust, reiß es besser raus. Besser ein Teil von dir verschmort als wenn du komplett in der Hölle schmorst. 30 Wenn es die rechte Hand ist die Blödsinn macht, hack sie ab und schmeiß sie weg. Wie gesagt, besser ein Teil von dir vergammelt als du selbst. 31 Es heißt: Wer sich von seiner Frau trennen will der soll sich scheiden lassen. 32 Ich sage dazu, wer sich von seiner Frau trennt, außer sie ist eine Schlampe, sorgt dafür dass sie fremdgeht und wer es mit einer Geschiedene treibt begeht auch Ehebruch 33 Ihr kennt auch das alte Gesetz: Du sollst keinen Unsinn schwören und wenn du es doch tust dann musst du es auch halten. 34 Deshalb sage ich euch: Lasst das ganz sein mit dem Schwören, ihr habt es sowieso nicht in der Hand es einzuhalten 35 es gehört so wieso alles Gott 36 auch euer eigener Kopf, ihr könnt ja noch nicht einmal ein Haar weiß oder schwarz machen. 37 Sagt einfach „ja“ oder „nein“ und fertig, alles Weitere ist Blödsinn. 38 Ihr kennt ja auch Auge um Auge, Zahn um Zahn. 39 Ich sage dazu: Reißt euch zusammen, kriegt ihr links eine gelangt dann lasst euch auch rechts eine langen, 40 und der der euch eine Hose abzocken will, dem gebt auch noch eure Jacke! 41 Und wenn jemand 10 km mit euch gehen will mit de geht gleich 20. 42 Wenn jemand was möchte, dann gib es ihm. 43 Bis jetzt kennt ihr: Liebt eure Freunde und hasst eure Feinde. 44 Dazu sage ich: Liebt eure Feinde und betet sogar für sie, 45 dann gehört ihr zu Gott, zu dem der die Sonne über alle aufgehen lässt die Guten wie die Idioten, er lässt es regnen über die Gerechten und die Spinner. 46 Wenn ihr nur eure Freunde liebt, was habt ihr davon, das kann jeder selbst die größten Penner. 47 Und wenn ihr nur eure Freunde grüßt, das kann auch jeder. 48 Ihr sollt aber absolut top sein, so wie auch Gott absolut top ist.

hkmwk Offline

Luthergrad

Beiträge: 30

25.08.2005 08:01
#2 Bemerkungen antworten

V1: Von 12 ist in Matthäus nix zu lesen. Die 12 Jünger werden erst 5 Kapitel später ausgewählt. "Beste Freunde"? Ich weiß nicht - vermutlich ist Schüler, Anhänger, Fan, ... besser.

V.3: ... freuen, denn sie kommen in den Himmel

V.6: "Gerechtigkeit wollen" ist zu schwach, das muss stärker betont werden. Jesus spricht von "Hunger und Durst"!

v.9: ... wird Gott als Kinder annehmen
Wie die Engel in die Übertragung kommen ist mir schleierhaft

V.11: Ich denke das "dabei lügend" sollte mit übersetzt werden, auch wenn es nicht in allen Handschriften steht ...

V.15: Wer macht schon eine Lampe an und stülpt eine Schüssel drüber, jeder hängt sie an die Decke, damit das ganze Zimmer hell wird
Im Original ist es eher ein "Eimer", aber bei Plastikeimern kann Licht durchkommen, ich denk Schüssel macht klarer was für ein Unsinn gemeint ist. Und Leuchter gibts nicht mehr, wir hängen unsere Lampen auf (müssen sie auch nicht mit Kerzen o.ä. anzünden ). Und 1-Zimmer-Häuser sind auch selten geworden ...

V.16: Also dass die Übertragung nicht so shocking ist sehe ich schon, aber "Werke" ist nun wirklich frommer Slang. "Gute Taten" würde ich sagen, und was sagen Jugendliche?

V.20: "Pharisäer" sind keine Pfaffen, sondern "fromme Typen" oder so was. Pfaffen sind "Priester" (und die waren meist keine Pharisäer).

V.22: Ich setz noch einen drauf: Wer nur sauer auf seinen Bruder ist steht schon vor Gericht, wer ihn Idiot nennt gehört vors oberste Gericht, und wer ihn einen verdammten Ungläubigen nennt, hat die Hölle verdient.

V.25: vom irdischen Gericht ist schon vorher die Rede, siehe V.22 ....

V.28: "Das gilt auch für Frauen" ist ein Kommentar und sollte deshalb in Klammern stehen.

V.32: Ich sage dazu, wer sich von seiner Frau trennt, außer sie ist eine Schlampe, sorgt dafür dass sie fremdgeht (weil sie jemand anders heiratet, damals blieb einer Frau nichts anderes übrig) und wer eine Geschiedene heiratet begeht auch Ehebruch.

V.35: heute können wir Haare färben ... weiß aber auch nicht, wie as besser formuluiert werden kann, vielleicht:
"ihr könnt nicht verhindern dass eure Haare grau werden"?

V.37: "... alles Weitere ist gefährlich" (oder: vom Teufel)

V.41: Und wenn jemand euch befiehlt, ihn 10km zu begleiten, mitr dem geht gleich 20km
Der "jemand" war damals wohl ein römischer Soldat, sonst konnte niemand einfach so das befehlen. Vielleicht könnte mensch "jemand" auch durch "ein Bulle" ersetzen?

Den jugendlichen Stil habe ich nicht so drauf, da könnt ihr gerne verbessern, mir gings um "genau wie möglich".

Helmut

soeren.amende Offline



Beiträge: 3

13.12.2005 15:03
#3 RE: 5. Kapitel antworten

Druckfehler: Matthäus 5 vers 33 gibt=gibst

Catholic Offline



Beiträge: 11

19.12.2005 22:19
#4 RE: 5. Kapitel antworten

Hallo !

Mt. 5,9 würde ich anders übersetzen.
Im Original (zumindest im deutschen) steht ja: "werden Söhne Gottes heissen". "Sohn Gottes" war aber im alten Israel auch auf gottesfürchtige Israeliten bezogen. Ich würde also statt "Engel" z.B. "Kinder Gottes" nehmen, denn Engel sind und bleiben Geistwesen, Boten des HERRN. Wenn auch ein Mensch sich gegenüber einem anderen wie ein Engel (barnherzig, liebevoll, gütig) verhalten kann, ist er doch kein Engel, oder ?

CU, catholic

lazy Offline



Beiträge: 5

06.04.2006 11:30
#5 RE: 5. Kapitel antworten

Ich würde auch hier "verdammt" als Steigerungsform weglassen! Da gibt es auch andere Ausdrücke! Wie soll man denn Jugendlichen vermitteln, dass die Verdammnis real ist, wenn das Wort sogar in der Bibel so inflationär eingesetzt wird!

Rachel Offline



Beiträge: 1

11.06.2006 23:59
#6 RE: 5. Kapitel antworten

zu vers 20, ich finde streber würde pharisäer und schriftgelehrte gut beschreiben. die gehörten ja zur damaligen elite. man muss besser sein als die elite. streber passt da ganz gut,denk ich.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor