Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.873 mal aufgerufen
 1. Kapitel
jo ( Gast )
Beiträge:

23.06.2005 17:50
sinngemäße übertragung? antworten

um an dieser stelle mal ne allgemeine frage in den raum zu stellen:

wie habt ihr euch das mit der offenbarung so gedacht?

in anbetracht der wahrheit aus off. 22, 18-19 wäre ich vorsichtig, dinge, die wohl niemand in vollem umfang versteht in unsere heutige sprache zu projizieren. auch mit ausdrücklichem ihnweiß auf eventuelle unvollständigkeit.

bitte diskutieren! hab da selber keine abgeschlossene meinung, is mir nur grad in den sinn gekommen...

praise loud!
jo

Martin.D ( Gast )
Beiträge:

24.06.2005 23:28
#2 RE:sinngemäße übertragung? antworten

Das ging mir auch die ganze Zeit durch den Kopf. Bin da sehr vorsichtig dran gegangen und hab alles drei Mal gecheckt. Ist aber irgendwie ganz cool geworden. Ein paar Sachen hab ich in Klammern geschrieben, wo Johannes Sachen sieht, die ein Panzer sein könnten oder ein Hubschrauber. Aber den Text dann so gelassen.

Gast
Beiträge:

09.08.2005 13:07
#3 RE:sinngemäße übertragung? antworten

bei der prophetischen dingen würde ich auch aufpassen und schon die bilder behalten, die dort stehen, weil gott nicht umsonst diese genommen hat.

tilmanj Offline



Beiträge: 9

12.08.2005 15:03
#4 RE:sinngemäße übertragung? antworten

Naja, manche Sachen sind aber eindeutig aus der Zeit von Johannes und kein Mensch versteht sie mehr:

Z.B. 2,17 der weiße Stein war früher die Eintrittskarte für das Amphitheater,

außerdem hat man geglaubt, dass wenn man den Namen eines Gottes oder eines Menschen kennt, man Macht über ihn ausüben kann. Deshalb bekommen wir einen neuen Namen, den nur Gott kennt, weil Gott jetzt nur noch "Macht" über uns hat.

Ich find dann schon Schade, wenn das dem modernen Leser verlorengeht, weil er nicht die Kultur der griechen und römer kennt. Oder man macht ne infobox an den Rand.

Aber allgemein ist Offenbarung sowieso schwierig, weil sie zum einen die jüdischen Apokalypischen Schriften(es gab vor der Offenbarung schon viele andere, die sowas geschrieben haben) und zum anderen ganz viel griechisch-römische Weltanschauung beeinhaltet(Z.B. Kapitel 12, wo die Sterne vom Himmel fallen, in der griechischen Weltanschauung lebten die Götter im Himmel und herrschten über die Menschen, nun fallen sie vom Himmel: Sie haben also keine Macht mehr).

Entweder ihr übersetzt es eins zu eins, oder ihr informiert euch gründlich über die Hintergründe und versucht dann das ganze in die heutige Situation zu übertragen oder ne infobox am Rand.

hkmwk Offline

Luthergrad

Beiträge: 30

25.08.2005 10:07
#5 RE:sinngemäße übertragung? antworten

In Antwort auf:
Bin da sehr vorsichtig dran gegangen ... Aber den Text dann so gelassen

Wo gibts denn diese Texte? Hier im Forum offensichtlich nicht!

Helmut

Albi Offline



Beiträge: 1

22.10.2005 22:51
#6 RE: sinngemäße übertragung? antworten

Moin Moin,
ich würde dazu wirklich den urtext heranziehen. es gibt da wohl ne übersetzung die sich "das gesprochene wort" nennt, wo der urtext wort für wort ins deutsche übersetzt wurde. mehrfachbedeutungen von einigen wörtern stehen dann in klammern. ich hab das buch selber leider nicht.
meiner meinung nach sollte man die wörter so verwenden wie sie dahmals geschrieben wurden und dazu dann ne infobox an die seite wo man dann die überstagung in die heutige zeit hinbekommt. was nur nicht in die infobox rein sollte wäre jeglicher anklang an eine auslegung! sollte aber eigentlich klar sein =)

micha Offline

Luthercool

Beiträge: 41

24.10.2005 12:56
#7 RE: sinngemäße übertragung? antworten

"Das gesprochene Wort"-Übersetzung:
Sicherlich meinst du eine Übersetzung mit dem Namen "Die Geschriebene" - die sogenannte Dhabar-Übersetzung.. nee.. das Wort Übersetzung kann man in dem Falle eigentlich nicht anwenden.

Der Autor ist irgendwie der Meinung, dass sowohl das Hebräische als auch das Griechische ganz ganz besonders heilige Sprachen seien... und dass eine Übersetzung diese Sprachen unbedingt nachempfinden muss..

Er übersetzt daher nicht ins deutsche.. sondern eher in eine Art verdeutschtes Hebräisch/griechisch..
Es werden neue Wörter erfunden.

Es wird relativ konsequent versucht, ein griechisches bzw. hebräisches Wort immer mit demselben deutschen Wort zu übersetzen.
Das ist aber überhaupt nicht möglich, weil viele Worte mehrere vom Kontext abhängige Bedeutungen haben.
Desweiteren sind in jeder Sprache auch verschiedene Aussagen in der Syntax "versteckt".. solche Aussagen bleiben in einer wort-für-Wort-ÜS "versteckt", d.h. dem Leser verschlossen.

hier ein link zu nem kritischen Artikel:
http://www.bibelbund.christen.net/htm/98-3-181.htm

Hier ne Kostprobe aus der DhabhaR-ÜS
gefunden im Internet.
67
Die Völker danken und freuen sich

1 Dem Überdauernden.
In Saitenspielen.
Psalm. Lied.
2 ÄloHIM begnadet uns und segnet uns,
er erlichtet sein Angesicht samt uns
- SäLaH-
3 zu erkennen im Erdland deinen Weg,
in allen Nationen deine Rettung.
4 Es danken dir die Völker, ÄloHiM,
es danken dir die Völker, sie alle
5 Es freuen sich und lichtrufen
die Volksstämme,
denn du richtigst die Völker
in Geradigtem,
und die Volksstämme,
im Erdland leitest du sie.
SäLaH.

Noch ne Kostprobe:
Mt 20,27.28:
Und wer gleichsam inmitten von euch willens ist, ein Vorderer zu sein, wird euer Sklave sein, ebenso, wie der Sohn des Menschen nicht kam, um bedient zu werden,sondern zu dienen und seine Seele zu geben als Lösendes an vieler statt.

(wers nicht versteht.. so schreibts die "Gute Nachricht":
und wer von euch an der Spitze stehen will, soll sich allen unterordnen. Auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich bedienen zu lassen,sondern um zu dienen, und sein Leben als Lösegeld für alle Menschen dahinzugeben.)

Noch ne kostprobe:
Mt 18,23.24
Deshalb wurde gleichgesetzt die Regentschaft der Himmel einem Menschen, einem Regenten, der willens war, in Bezug auf ein Rechnunglegen Zusammenerhebungen* zu machen* mit seinem Sklaven. Indem er aber anfing, Zusammenerhebungen zu machen, wurde zu ihm ein Schuldner vieler* TALANTA gebracht.

(GuNa: " Wenn Gott seine Herrschaft aufrichtet, handelt er wie ein König, der mit dem Verwaltern seiner Güter abrechnen wollte. Gleich zu Beginn brachte man ihm einen Mann, der ihm einen Millionenbetrag schuldete.")

quelle dafür.. guck ma bei wikipedia.


jesusfreak-88 Offline



Beiträge: 3

24.10.2005 15:37
#8 RE: sinngemäße übertragung? antworten

also ich bin der meinung, dass man die offenbarung mit ihren bildern etc einfach so lassen soll und man ein bisschen den sprachlichen ausdruck moderner macht.
die offenbarung ist ein rätsel für die gesamte(!!!!) menschheit und es ist sehr schwierig dies zu interpretieren.
klar gewisse gegenstände mit denen die bilder beschrieben werden hatten damals ne besondere bedeutung...aber diese gegenstände sollte man deshalb nicht verändern.

info boxen am rand find ich ganz gut...wobei ich mich gerne davon fernhalte bilder und visionen zu deuten...denn das interpretiert jeder anders...und jeder meint der gegenstand hat die bedeutung, der andre meint diese bedeutung...da hatt dann sowieso jeder ne andere meinung... ich sehe einfach die "kernaussage der offenbarung"
vielleicht könnte man die noch zum schluss schreiben...zb gott erschafft eine neue welt, die die an gott glauben werden eine gute zukunft haben, nicht mehr leiden...etc und die die ncihts von gott wissen wollen denen wird es saudreckig gehen (in der "hölle")...

tilmanj Offline



Beiträge: 9

31.10.2005 16:56
#9 RE: sinngemäße übertragung? antworten

An eurer Stelle würd ich erstmal den Text in der Wiki über die Offenbarung dazu lesen! Sehr wahrscheinlich ist Offenbarung, wie alle anderen Bücher auch ein Zeitdokument, dass in die Zeit der Christenverfolgung geschrieben wurde. Rom wird schon von Petrus (1. Pet 6,13) als Babylon benannt. Ich glaube kaum, dass man Schaden nimmt, wenn man den Text sinngemäß übersetzt, schließlich kommt in den Bildern zum Schluß sowieso sehr wenig das Evangelium drin vor soweit ich weiß. Und: Wir haben einige schlaue Theologen an unserer Seite, die sagen können, ob das überhaupt nicht passt.
Übrigens lohnt es sich bei dem Text mit den kulturellen Hintergrund zu beschäftigen...
Zum Beispiel kommt bei dem Brief an die Pergamon ein weißer Stein vor. Der Weiße Stein war die Eintrittskarte ins Amphitheater. Außerdem steht auf dem Stein ein neuer Name: Das ist auch logisch, weil die Menschen damals gedacht haben, wenn sie den Namen von jemanden kennen, können sie ihn verfluchen. Wir empfangen aber einen neuen Namen, weil ab jetzt Gott nur noch Macht über uns hat.

JohnWindow Offline

Luthergrad

Beiträge: 17

28.12.2005 21:56
#10 RE: sinngemäße übertragung? antworten

Hi!
Wäre es nicht praktischer, wenn man zu jedem Buch noch ein Allgemeinkapitel einrichtet?
Na ja, es gibt auch so schon viele Unterforen...

Ich finde die Offenbarung (Johannes' Visionen...) auch schwierig zu verstehen.
Ich kann aber die "Neues Leben Bibel" empfehlen und "Das Neue Testament und frühchristliche Schriften" (Klaus Berger). Die helfen sehr.

Über die letztere habe ich mich zuerst sehr geärgert, weil sie sehr vieles "interpretiert".
Je mehr ich mich dann aber damit beschäftigt habe, desto mehr stimme ich dem Übersetzer zu.

Die Volxbibel-Version gefällt mir auch sehr gut, auf jeden Fall. (z.B. Schwarzes Pferd, "Reiter der Inflation" - Handy: 50 Cent, Brötchen 50 Euro )
Sie könnte - meiner Meinung nach - aber noch bischen härter rangehen.

Mit der Warnung über das 'Hinzufügen' oder 'Weglassen' fühle ich mich persönlich nicht angesprochen und sehe auch niemanden, der an der Volxbibel arbeitet und damit gemeint wäre.
Ich denke, damit sind Leute gemeint, die den eigentlichen Sinn der Verse ändern möchten.
Ich stelle mir z.B. einen Vertreter der "Allversöhnungs-Theorie" vor, der 'ne Bibelübersetzung rausbrächte.
Der könnte dann ja z.B. alle Verse, wo Feuersee, Hölle oder ewige Bestrafung vorkommt einfach weglassen.

Martin Dreyer hat aber in keinster Weise solche oder ähnliche Absichten.
Er will den Text in seiner ursprünglichen Bedeutung dem heutigen Otto-Normal Jugendlichen nahe bringen.
Dabei will man nichts Inhaltliches hinzufügen oder weglassen, sondern das Vorhandene sinngemäß wiedergeben und es eventuell durch neue Beispiele deutlicher machen.

Wenn man alle Kraft investiert, die wahre Bedeutung Johannes' Bilder zu suchen und die dann überträgt, ist das in Ordnung.
Nur gewollte, inhaltliche Umänderung möchte Jesus nicht. (z.B. gestern war Monogamie, aber Monogamie ist voll out... )

Einen 'Bibelcode' kann das Neue Testament nicht enthalten, da sich die Handschriften - auch wenn man über 1000 vorliegen hat - immer zu mindestens 1% unterscheiden.

Bleibt nur noch die Möglichkeit, dass eine - ich nenn es mal - "Doppelvision" vorliegt.
Ich meine damit Abschnitte (wie z.B. der über das 'Biest'), die sowohl für die Urchristen in Erfüllung gingen (z.B. unter 'Nero') als auch für die Christen der letzten Generation in Erfüllung gehen können ('Hitler No.2').
Das stellt aber auch kein großes Problem dar, denn Urchristen sprechen sowie kein deutsch und an der letzten Generation sind wir näher dran als Johannes. Die Merkmale, die er versucht zu beschreiben, müssten wir eigentlich besser verstehen als er.

Hm, ich kam gerade ziemlich ins Grübeln, aber ich denke man kann die Bilder schon übertragen. (z.B. "Abzeichen auf der Hand bzw. Stirn" -> "RFID-Implantat" oder so)
Wenn man es 'historisch' oder 'theologisch' korrekt haben will, guckt man sowieso in einer anderen Bibelübersetzung.

Ich glaube, es wir noch ziemlich spannend hier im Forum.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor