Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.684 mal aufgerufen
 14. Kapitel
Mia Offline



Beiträge: 2

06.11.2005 20:21
Jesus letzte Worte an seine engsten Freunde antworten

also kapitel 14 ist eins meiner liebsten.
ich habs einfach mal versucht und hoffe, dass ich es mit Gott zusammengeschrieben habe. Hab es einfahc so aufgeschrieben, wie ich es auch Freunden erzählen würde, vielelciht klingt es auch deshalb nicht ganz so slang-mäßig :)

grüße und gottes segen

1 „Ihr braucht keine Angst haben. Glaubt einfach an Gott und glaubt an mich. 2 Gott hat viele Wohnung in seinem Haus und dort werde ich hingehen um euch eine freizuhalten, wie ich es gesagt habe. 3 Und wenn ich dort bin und euch eure Wohnung schon mal vorgewärmt habe, dann komme ich zurück und hole euch zu mir, damit ihr in meiner Nähe sein könnt. 4 Den Weg, wie ihr zu mir kommt wisst ihr.“ 5 Thomas fragt aber: „ Wir wissen ihn aber nicht, wie finden wir es heraus?“ 6 „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Durch mich kommt ihr zu Gott, meinem Vater.“, antwortet Jesus. 7 „Wenn ihr mich kennt, dann kennt ihr auch meinen Vater. Ihr kennt ihn sogar schon und ihr habt ihn auch schon gesehen.“ 8 Aber Philippus versteht es nicht: „Jesus, zeige uns Gott, das würde uns schon reichen.“ 9 Jesus st enttäuscht: „Ich bin schon so lange bei euch und du hast mich immer noch nicht erkannt? Du hast mich doch gesehen. Wie kannst du dann wollen, dass ich ihn dir zeige? 10 Glaubst du denn nicht, dass Gott in mir ist und ich in ihm? Er redet durch mich, nicht ich bin es, und auch die Wunder bringt er durch mich. 11 Wenn ihr schon nicht glauben wollt, dass ich im Vater bin und er in mir ist, dann glaubt es doch, weil ihr die Wunder gesehen habt. 12 Wer an mich glaubt, der wird noch größere Wunder vollbringen als ich. 13 Und um was auch immer ihr mich bittet, ich werde es tun, um Gott zu verherrlichen. 14 Ich werde alles tun, worum immer ihr mich bittet. 15 Und ihr werdet die Gebote halten, wenn ihr mich gern habt. 16 Und ich werde meinen Vater um einen Freund und Helfer bitten, der euch immer unterstütz. 17 Nur ihr werdet den Heiligen Geist der Wahrheit bekommen, weil die anderen ihn nicht begreifen. Aber ihr erkennt ihn, weil er immer bei euch sein wird. 18 Ich komme zu euch, oder denkt ihr etwa, ich werde euch alleine lassen? 19 Bald werden die anderen denken, ich bin für immer tot, aber ihr wisst es besser. Denn ich lebe für die Ewigkeit, genauso wie ihr es auch werdet. 20 Und dann werdet ihr erkennen, dass ich in Gott bin. Ihr seid in meinem Herzen und ich in eurem. 21 Wenn ihr euch an die Regeln haltet, dann seid ihr auch meine Freunde. Und meine Freunde sind auch Gottes Freunde. Und nur ihr werdet meine Freundschaft bekommen. 22 Judas, also nicht der Verräter, wundert sich:“ Aber warum sind nur wir deine Freunde?“ 23 Jesus antwortet: „Wenn jemand mein Freund ist, dann macht er auch das, was ich euch erzählt habe, und Gott, der mein Vater ist, wird ihn auch mögen und wir werden alle zu ihm kommen und dort wohnen. 24 Wer mich nicht leiden kann, der tut euch nicht das, was ich euch gesagt habe, was richtig ist. Und diese Worte stammen nicht von mir, sondern von Gott, der mich hierher geschickt hat. 25 Das habe ich euch gesagt, während ich noch hier bei euch bin. 26 Eure Hilfe, der Heilige Geist, den Gott in meinem Namen sendet, wird euch an alles, was ich gesagt habe erinnern und wird es euch lehren. 27 Ich lasse euch Frieden zurück. Meinen Frieden gebe ich euch. Ich gebe es euch nicht, wie andere Dinge vergeben. Habt keien Angst und verzweifelt nicht. 28 Ihr habt ja gehört, was ich euch gesagt habe: Ich gehe weg und komme wieder zu euch zurück. Wenn ihr wirklich meine Freunde seid, dann hättet ihr euch gefreut, als ich gesagt habe, dass ich zu Gott gehe, denn er ist noch größer als ich. 29 Ich habe es euch absichtlich vorher gesagt, damit ihr es auch glaubt, wenn es passiert. 30. Ich werde nicht mehr viel mit euch sprechen können, denn der Teufel wird kommen und er kann mich nicht ausstehen. 31 Aber die Welt soll erkennen, dass ich Gott liebe und ich das tue, was er mit sagt. Und deshalb kommt und lasst uns von hier weggehen.“

Eleasar Offline



Beiträge: 15

07.11.2005 11:23
#2 RE: Jesus letzte Worte an seine engsten Freunde antworten

echt klasse, der Stil ist wirklich gut, gerade weil er nicht so slang-mäßig ist

Mia Offline



Beiträge: 2

07.11.2005 21:48
#3 RE: Jesus letzte Worte an seine engsten Freunde antworten

hmmm... bei ein paar sachen klingts noch ein bisschen komisch:

zum beispiel "wer sich an meine Regeln hält..." das klingt so hart. ich war mir nur nicht sicher, ob man wer sich an mein Wort hält" schreiben kann und es jeder versteht?!

genauso mit "lehren" was kann man denn anderes dafür schreiben?


grüße

Martindr Offline

Luthercool

Beiträge: 52

08.11.2005 10:47
#4 RE: Jesus letzte Worte an seine engsten Freunde antworten

Anstatt lehren: Na zum Beispiel: "beibringen" oder "euch klarmachen" oder "euch beipulen", je nach dem wie slang mäßig es rüberkommen soll. Ich bin auch schwer begeistert.

Warriorsaint Offline

Luthergrad

Beiträge: 21

06.06.2006 11:13
#5 RE: Jesus letzte Worte an seine engsten Freunde antworten

Sehr nett, ist ohne Slang nicht so stark interpretiert, wie bei anderen. Nur weiter so!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor