Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.238 mal aufgerufen
 10. Kapitel
Franzi Offline



Beiträge: 3

15.10.2005 23:04
mal angefangen antworten

Apostelgeschichte 10

1 Damals lebte auch ein Mann Namens Kornelius, der Hauptmann der Italischen Abteilung.
2 Er und alle, die in seinem Haus wohnten glauben an Gott. Kornelius war sehr demütig, kümmerte sich um die Armen und hatte eine lebendige Beziehung zu Gott.
3 Eines Tages um neun Uhr, erschien ihm ein Engel als er gerade am Beten war: „Kornelius!“
4 Er erschrak natürlich und fragte: „Herr, was ist los?“ Da antwortete der Engel: „Gott hat sich über deine Almosen gefreut und über deine Gebete nachgedacht.
5 Schicke jetzt ein paar Männer nach Joppe, die Simon mit dem Beinamen Petrus holen sollen.
6 Er ist gerade zu Gast bei dem Gerber Simon, sein Haus liegt am Meer.“
7 Als der Engel, der ihm das gesagt hatte, gegangen war, rief er zwei seiner Knechte und einen seiner frommen Soldaten
8 und erzählte ihnen, was er gerade erlebt hatte. Daraufhin schickte er sie nach Joppe.
9 Am nächsten Tag um sechs Uhr stieg Petrus auf das Dach und betete. Gleichzeitig waren die zwei Knechte und der fromme Soldat in der Nähe der Stadt.
10 Er wurde aber hungrig. Noch während ihm etwas Essen zubereitet wurde, wurde er begeistert
11 von dem Himmel der sich öffnete. An vier Zipfeln wurde etwas, das so aussah wie ein Leinentuch, herabgelassen.
12 In dem „Tuch“ waren lauter Säugetiere und Vögel, die es sonst bei uns auch gibt.
13 Dann hörte Petrus eine Stimme: „Schlachte die Tiere und esse sie auf!“
14 Ganz entsetzt antwortete Petrus der Stimme: „Auf keinen Fall! Das ist verboten und ich habe sowas noch nie gegessen und werde es auch nicht tun!“
15 Dann sagte die Stimme: „Sag du von den Dingen die Gott dir schickt nicht, dass sie verboten sind!“
16 Der ganze Dialog widerholte sich dreimal aber dann wurde das „Tuch“ wieder in den Himmel gezogen.
17 Als Petrus noch am grübeln über das seltsame „Tuch“ war, standen schon die Männer, die Kornelius geschickt hatte da und fragten nach dem Haus von Simon.
18 Sie wollten dann unbedingt wissen, ob Simon mit dem Beinamen Petrus da ist.
19 Während Petrus immer noch in Gedanken versunken war, sprach der Heilige Geist zu ihm: „Es sind drei Männer da, die suchen dich!
20 Also raff dich auf, steig vom Dach runter und geh mit ihnen mit! Und komm nicht wieder ins zweifeln, sie sind ok. Ich habe sie geschickt.“
21 Dann stieg er zu den Männern vom Dach herunter und sagte zu ihnen: „Ihr sucht mich, aber warum überhaupt?“
22 Die Männer antworteten: „Der Hauptmann Kornelius hat von einem Engel befohlen bekommen, dass er dich in sein Haus holen und sich anhören soll, was du zu sagen hast. Er ist gläubig, ehrfüchtig gegenüber Gott und hat einen guten Ruf bei den ganzen Juden.
23 Daraufhin bat er sie hinein und sie gingen am nächsten Tag, mit noch ein paar anderen Brüdern aus Joppe, los.
24 Am darauffolgenden Tag kamen sie dann in Cäsarea an und Kornelius wartete schon auf sie. Er hatte seine ganzen Verwandten und seine besten Freunde zusammengetrommelt.
25 Als Petrus hineinkam fiel Kornelius ihm vor die Füße und betete ihn an.
26 Das gefiel Petrus gar nicht und er half ihm auf und meinte, er sei auch nur ein normaler Mensch.

Viel Spaß beim kritisieren!

Martindr Offline

Luthercool

Beiträge: 52

17.10.2005 14:51
#2 RE: mal angefangen antworten

Also ich finde den Stile echt sehr gut.
Nur ein paar Sachen:
V 9: Knechte? Wasn dasn?
V 9: Fromm? Kenn ich nicht? Ist das nicht eine Kondomfirma?
Sonst finde ich nichts, was nicht wirklich gut wäre.
Echt Lecker! Weiter so!!!

Franzi Offline



Beiträge: 3

19.10.2005 19:48
#3 RE: mal angefangen antworten

HI!

Erst mal danke für deine Kritik. Ich neige öfters dazu Dinge von Luther zu übernehmen...

Ich hab aber mal ne Frage; Gibt es denn hier im Forum jemand der Griechisch und/oder Hebräisch kann? Das wäre nämlich ziemlich hilfreich! Manche Verse, denke ich, kann man viel allgemeiner formulieren, wenn mans vom Griechischen her übersetzt.
Ich kann zwar Latein und werd mir in nächster Zeit auch ne lateinische Bibel anschaffen, aber so begabt wie Luther bin ich leider leider nicht...

Viele Grüße, Franzi

micha Offline

Luthercool

Beiträge: 41

24.10.2005 15:16
#4 RE: mal angefangen antworten
ja, diese leute gibts.
(hier z.B:)

aber das ist ne SAU-Arbeit!

an herkömmluichen Bibelübersetzungen aus den Ursprachen sitzt ein team in der Regel mehrere Jahre... und dann sind sie meistens froh, immerhin schon mal das NT geschafft zu haben.

Luther hatte damals 1522 das NT husch-husch in "nur" 9 Monaten übersetzt.
Dann hatte er sich mit anderen nochma dran gesetzt .. dabei raus kam die revidierte fassung von 1545.. an jener haben sie ne Menge Jahre gearbeitet..

Wesentlich schneller übersetzt es sich lediglich mit der wort-für-wort-Methode.. was dann als "besonders genaue" Übersetzung verkauft wird.. in Wahrheit ists wohl eher ne auf-die-schnelle-muss-es-gehen-Übersetzung gewesen. Bsp.: Elberfelder.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor