Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.743 mal aufgerufen
 1. Kapitel
Martindr Offline

Luthercool

Beiträge: 52

08.02.2005 21:18
gelöscht auf anfrage antworten
gelöscht auf Anfrage

Gebull ( Gast )
Beiträge:

28.02.2005 13:55
#2 RE:Von Taade antworten

hm ich finde es ein bisschen übertrieben wie du mit begriffen aus der hiphop szene rumschmeisst ich finde man sollte die bibel so schreiben das sie verständlich ist und ich finde das jesus immer noch mien freund und bruder ist und nicht mien "Homie". das ist so meine kriitk dazu.

hkmwk Offline

Luthergrad

Beiträge: 30

29.08.2005 12:24
#3 Meine Vorschläge antworten

Also mit der Häufung von hippen Ausdrücken habe ich auch meine Schwierigkeiten. Ist "Abweichung" (hamertia, wird traditionell mit Sünde übersetzt) wirklich das Gleiche wie "Scheiße"? Oder nicht die Scheiße die Folge der Sünde?
Die übrigen Anmerkungen sind jetzt eher "inhaltlicher" Art:

V.1-2: Absender und Empfänger sollten so weit wie möglich so sein wie auf unseren Briefumschlägen - soweit die "kreative Adressierung" von Paulus das zulässt. Also:

Absender:
1 Paulus der Apostel und alle meine Kollegen, die mit mir unterwegs sind.
Ich bin nicht von Menschen geschickt, sondern von Jesus Christus persönlich und von Gott unserem Vater, der Jesus von den Toten auferweckt hat

Empfänger:
Die Gemeinden in Galatien (heute in Westanatolien/Türkei)

V.3:"Gnade" (Griechisch charis) klingt so ähnlich wie der damals übliche griechische Gruß "freut euch" (charein), und "Friede" ist die Übersetzung des hebräischen Grußes Shalom. Vielleicht könnte die Übertragung mit dem Wort "groß" anfangen, das ähnlich wie "Gruß" klingt, oder hat jemand ne bessere Idee?

V.6: es geht nicht nur ums "rausholen", sondern "ER" hat die Leute auch "berufen", also ihnen u.a. einen Auftrag gegeben. Damit könnte auch der Vater gemeint sein ...

V.9: ich denk "verpissen" ist so was wie "sich aus dem Staub machen"? Das wär als Übersetzung für "verflucht" krass falsch.

V.13: Paulus war immer noch Jude, als er diesen Brief schrieb. Besser:
Ihr wisst ja, wie ich früher ein so krass frommer Jude war, dass ich die Leute von Gott krass verfolgt habe und sie alle umbringen wollte.

V.15: "anscheinend" streichen! Paulus hatte da bestimmt keine Zweifel. Und statt "ER" würde ich einfach "Gott" sagen, der ist ja gemeint. - Und statt "erschienen" schlage ich "sich mir gezeigt" vor.

V.16: Da ist im Original vom Sohn die Rede, finde ich in der Übersettzung aber nicht.

V.17: Ich würde "Jordanien" schreiben, Arabien ist heute viel größer als damals. Jordanien ist etwas kleiner, aber pi mal Daumen passt das schon.

V.18: nicht immer "gegangen"! Wiederholung mag akzeptables Altgriechisch sein, aber kein guten Deutsch. Warum nicht "kam ich nach Jerusalem"?

V.20: So wars, ich erzähle bei Gott hier nichts Falsches.
Wer Mist liebt, kann den ja wieder in den Satz einbauen, aber der Hinweis auf Gott sollte stehen bleiben.

V.21: Besser "Syrien-Kilikien (heute Südost-Türkei)", das war nämlich eine gemeinsame Provinz. Paulus redet nur von einer Gegend, nicht von zwei.

V.23:"Fertig machen" ist mir zu schwach, vor allem wo vorher von "alle umbringen" die Rede war.

Helmut

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor