Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Liebe Leute!

Dieses Übersetzerforum wird zum Winter geschlossen!

Bitte melde Dich doch beim Wiki an, und schreibe deine Textvorschläge dort rein!
Wir werden dieses Forum noch so lange Online haben, damit alle eure bisherigen Texte auch gerettet werden!


Das Wiki befindet sich auf der Seite wiki.volxbibel.com Dort kannst du dich anmelden und bekommst gleich ein Passwort.

Dann besuche erstmal das Tutorial und mach dich schlau, wie so ein Wiki überhaupt funktioniert!
Das gute am Wiki: Alles kann man leicht wieder rückgängig machen! Missbrauch ausgeschlossen!

Viel Spaß und Segen!
Das Volxbibel Team
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.114 mal aufgerufen
 5. Kapitel
Alex Offline



Beiträge: 5

03.02.2006 12:11
1. Johannes 5 antworten

5. Kapitel
Im Vertrauen auf Gott steckt sehr viel Power
1 Wer glaubt, dass Jesus der versprochene Retter ist, gehört zu uns und ist ein Teil von unserer Familie, weil Gott ihn damit neu geboren hat. Gott ist jetzt sein Vater. Und jeder, der seinen Vater liebt, der liebt auch die anderen Kinder seines Vaters.
2 Wenn wir Gott lieben und das tun, was er von uns will, lieben wir auch unsere Glaubensgeschwister.
3 Unsere Liebe zu Gott kann man daran erkennen, dass wir so leben, wie er es will. Das ist nicht so schwer.
4 Alles, was von Gott kommt, ist viel stärker als alles aus der Welt. Unser Vertrauen in Gott bedeutet den Sieg über alle Probleme, die uns diese Welt in den Weg stellt.
5 Ist doch klar: Wer sonst sollte es packen, diese Welt mit ihren Problemen zu besiegen, wenn nicht der, der an Jesus, den Sohn Gottes glaubt?

Drei Zeugen stehen für Jesus
6 Jesus, der Gesandte Gottes, ließ sich erst mal mit Wasser taufen. Am Ende wurde er dann hingerichtet und ist verblutet. Das Wasser seiner Taufe und das Blut seiner Hinrichtung beweisen, dass er der Sohn von Gott ist. Der Heilige Geist hat das auch bestätigt, und der sagt immer die Wahrheit.
7 Damit gibt es sozusagen drei Zeugen:
8 Der Geist, das Wasser und das Blut. Alle drei bestätigen einstimmig, dass es so ist.
9 Wenn wir schon bei Gericht Zeugenaussagen von Menschen akzeptieren, wie viel mehr sollten wir dann Gott glauben, wenn er selber als Zeuge auftritt. Und Gott hat bezeugt, dass Jesus Christus sein Sohn ist.
10 Wer sein Vertrauen auf den Gottessohn gesetzt hat, kann das auch bestätigen. Wer Gott aber nicht glaubt, tut so, als ob Gott ein Lügner wäre. Er behauptet dann ja, dass die Sachen, die Gott über Jesus gesagt hat, falsch sind.
11 Gott hat aber eine klare Ansage gemacht: Wir werden ewig leben, und dieses Leben liegt in seinem Sohn Jesus Christus.
12 Wer mit dem Sohn lebt, der hat das echte, ewige Leben. Wer aber nicht mit dem Sohn lebt, der hat auch dieses Leben nicht.
13 Ich schreibe euch das jetzt, damit ihr euch ganz sicher sein könnt: Ihr habt das ewige Leben! Ihr habt ja auf Jesus gesetzt und ihm geglaubt. Er ist der Sohn Gottes.

Gott hört auf unsere Gebete
14 Und auf eins können wir uns echt verlassen: Gott gibt uns alles, warum wir ihn bitten, wenn es dem entspricht, was okay für ihn ist.
15 Wenn wir uns ganz sicher sind, dass er gut findet, worum wir bitten, dann wissen wir auch, dass wir es durch unser Gebet schon so gut wie sicher haben.
16 Wenn einer von euch mitbekommt, dass ein anderer Christ Sachen tut, die Gott nicht will, dann soll er mal für den beten. Gott wird dann dafür sorgen, dass er das ewige Leben nicht wieder verliert. Es gibt aber auch tödliche Sünden, für die braucht man dann nicht noch zu beten.
17 Jede linke Aktion ist Sünde und trennt uns von Gott. Aber nicht jede Sünde ist in diesem Sinne tödlich.

Jesus hilft uns
18 Wir sind sicher: Wer zu Gottes Familie gehört, der ist ein Kind von Gott und sündigt nicht mehr. Gott passt auf ihn auf, und Satan darf ihn nicht mal anfassen.
19 Wir sind uns ganz sicher, dass wir zu Gott gehören, aber die Welt wird von Satan kontrolliert.
20 Wir sind uns auch ganz sicher, dass Jesus als Sohn von Gott zu uns gekommen ist. Er hat uns die Fähigkeit gegeben, Gott überhaupt erst zu erkennen. Durch Jesus sind wir mit Gott ganz eng verbunden; Jesus selber ist der wahre Gott. Und er ist das Leben in Person, ein ewiges Leben, das nie mehr aufhört.
21 Darum, ihr lieben Kinder, passt auf euch auf: Lauft keinem Pseudogott hinterher!
Euer Johannes

Bis die Hölle gefriert

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor